- Empfangsgeräte -

- News -

SWR lässt Richtfunknetz zur DVB-T2-HD-Ausstrahlung modernisieren 15.02.2018

Der Südwestrundfunks (SWR) will sein Richtfunknetz zur Ausstrahlung der Fernsehsignale im hochwertigen Standard DVB-T2 HD modernisieren. Für die Ausstrahlung der Fernsehsignale im hochwertigen Standard DVB-T2 HD setzt der SWR weiterhin auf die Programmverteilung mithilfe von Richtfunk.
Den entsprechenden Auftrag im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung, hat nun „Telent“, ein Unternehmen der Euromicron-Gruppe gewonnen. Das gab die Telent GmbH am 6. Februar bekannt. Das Unternehmen werde in den kommenden drei Jahren das Richtfunknetz des Südwestrundfunks (SWR) mit Technik von Ericsson modernisieren und erweitern, hieß es.

Der SWR müsse seine Programmverbreitung über terrestrische Sender rund um die Uhr und unterbrechungsfrei gewährleisten. Die Signalzuführung zu den Sendern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erfolge unter anderem mithilfe von Richtfunkverbindungen, hieß es. Die hierfür eingesetzte Technik müsse nun erneuert werden, um mit höherer Übertragungsbandbreite den neuen Standard DVB-T2 zu unterstützen, so telent weiter. DVB-T2 HD ist der moderne Nachfolger von DVB-T, dem Antennenfernsehen, welches eine höhere Qualität (Full HD) und mehr Programme (rund 40 in den Ballungsräumen) bietet.

Quelle: Infosat

Olympische Winterspiele: Eurosport 1 HD gratis bei freenet TV 30.01.2018

Freenet TV zeigt allen DVB-T2 HD Haushalten auf Eurosport 1HD die Olympischen Winterspiele 2018 unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten. Das Unternehmen habe mit Discovery Networks Deutschland eine entsprechende Vereinbarung getroffen, teilte Discovery Networks Deutschland am 30. Januar mit.

Zwischen dem 9. und 25. Februar 2018 wird der Sportsender zum Herzstück der Berichterstattung aus PyeongChang. Die Freischaltung von Eurosport 1 erfolgt rechtzeitig vor Beginn der Wettbewerbe automatisch. So kommen auch Antennenzuschauer, die das freenet TV Programmpaket normalerweise nicht freigeschaltet haben, in den Genuss des Senders in brillanter Full HD Qualität.

Ob sie die Programme von freenet TV und somit auch Eurosport 1HD über DVB-T2 HD in Ihrer Region empfangen können, erfahren Sie auf der Webseite von freenet TV unter Empfangscheck. Zuschauer, die Eurosport 1 noch nicht in ihrer Programmliste gespeichert haben, sollten einen neuen Sendersuchlauf an ihrem DVB-T2 HD-fähigen Empfangsgerät durchführen.

Quelle: Infosat

Die Umstellung auf DVB-T2 HD in weiteren Regionen steht bevor – Start am 25. April 30.01.2018

Die Umstellung vom bisherigen Antennen-Fernsehstandard DVB-T auf das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD steht in weiteren Regionen Deutschlands bevor. Nach der Umstellung im vergangenen Jahr in den Ballungszentren Deutschlands starten ARD und ZDF in der Nacht vom 24. zum 25. April das neue terrestrische Antennenfernsehen an weiteren Standorten Bayerns, Niedersachsens, in NRW und in Thüringen. Zeitgleich startet in einigen davon betroffenen Regionen das Programmangebot der freenet TV-Plattform.
Das sind die DVB-T2-Senderstandorte ab 25. April 2018:

- Bayern: Augsburg (Schwaben), inkl. freenet TV, Gelbelsee, Pfaffenhofen, Hochberg und Untersberg
(Oberbayern)
- Niedersachsen: Lingen, Lüneburg, Osnabrück (inkl. freenet TV)
- Nordrhein-Westfalen: Bielefeld, Münster (inkl. freenet TV), Minden, Teutoburger Wald (Ostwestfalen)
- Thüringen: Erfurt und Weimar (inkl. freenet TV)

Mit DVB-T2 HD bieten ARD und ZDF eine deutlich bessere Bildqualität in Full-HD sowie eine insgesamt größere Programmauswahl - kostenfrei und unverschlüsselt. Zeitgleich mit der Umstellung auf DVB-T2 HD endet hier die Übertragung des bisherigen DVB-T-Standards. In den Versorgungsgebieten Augsburg, Bielefeld, Erfurt, Münster, Osnabrück und Weimar startet zeitgleich auch das Programmangebot von freenet TV. Die Privatsender von freenet TV waren bislang in den neuen Versorgungsgebieten nicht über DVB-T empfangbar.

Quelle: Infosat

- DVB-T2 HD einfach erklärt -

Alles Wissenswerte zum Thema DVB-T2 HD.

Die besten Empfangsgeräte von TechniSat.

Diese einzigartigen TechniSat Mehrwerte vereinfachen den Umstieg.

Logo von DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist der neue Standard für Antennenfernsehen in Deutschland und damit direkter Nachfolger von DVB-T.

Mit DVB-T2 HD empfangen Sie in vielen Regionen bis zu 40 TV-Programme in brillanter HD-Qualität (1080p Full-HD-Auflösung) und mit verbesserter Tonqualität. Alles ohne komplizierte Installation zuhause und draußen überall dort, wo Sie gerne fernsehen möchten.

Bei DVB-T2 HD wird zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen unterschieden. Öffentlich-rechtliche Programme werden unverschlüsselt ausgestrahlt und können kostenfrei empfangen werden, während das private DVB-T2 HD Senderangebot verschlüsselt und kostenpflichtig ausgestrahlt wird.

Die erste Stufe von DVB-T2 HD startet bereits Ende Mai 2016 mit 6 Sendern in Full-HD-Qualität. Hierzu zählen Das Erste HD, ZDF HD, RTL HD, ProSieben HD, SAT.1 HD und VOX HD. Die privaten Programme sind bis zum 1. Juli 2017 kostenfrei, aber verschlüsselt empfangbar.

DVB-T2 HD ermöglicht zudem die Nutzung interaktiver Online-Dienste wie HbbTV, Apps, oder Mediatheken.

Zum Empfang von DVB-T2 HD benötigen Sie einen DVB-T2 HD kompatiblen Fernseher oder Receiver sowie eine passende Antenne.

DVB-T2 HD kompatible Endgeräte erkennen Sie am grünen DVB-T2 HD Logo.

DVB-T2 HD Regionen

DVB-T2 HD Empfangsgebiete

Hier können Sie sich informieren, ob oder ab wann das neue, hochauflösende Antennenfernsehen in Ihrer Region verfügbar ist.

DVB-T2 HD Empfangsgebiete

DVB-T2 HD Programme

DVB-T2 HD Programme

DVB-T2 HD verspricht mehr Programmvielfalt via Antenne. Verschaffen Sie sich einen Überblick über das Senderangebot.

DVB-T2 HD Programme