- Termine -

  1. Testausstrahlungen in Berlin, Köln/Bonn und München

    - April 2016 -

    Mit einem geeigneten Empfangsgerät kann DVB-T2 HD in diesen Regionen bereits empfangen werden. Die Ausstrahlungen sind jedoch nur zu Testzwecken gedacht, daher kann es jederzeit zu unangekündigten Änderungen der Programme und Parameter kommen.

    Quelle: InfoDigital 3/2016

  2. Start DVB-T2 Ausstrahlung

    - 31.05.2016 -

    Rechtzeitig zu den anstehenden Sportgroßereignissen startet in einigen Ballungszentren das neue hochauflösende Antennenfernsehen DVB-T2 HD. Als Startpaket stehen ab 31. Mai 2016 die HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF – zusätzlich zur bestehenden DVB-T Verbreitung – zur Verfügung. Folgende Ballungsräume sind für die erste Stufe geplant: Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg und München/Südbayern.

    Quelle: Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland

  3. Markeneinführung privates HD-Angebot

    - September 2016 -

    Zur IFA 2016 soll die Marke für das kostenpflichtige Angebot privater Programme über DVB-T2 HD eingeführt werden.

    Quelle: InfoDigital 3/2016

  4. Regelausstrahlung DVB-T2 HD

    - 29.03.2017 -

    Der Regelbetrieb startet mit rund 40 Programmen, überwiegend in HD, in den bisherigen und weiteren Ballungsgebieten. Zeitgleich endet damit die Verbreitung privater Programme im bisherigen DVB-T-Standard. Für den Empfang der Programme der Privatsender via DVB-T2 HD wird dann ein technisches Entgelt in Höhe von 69 Euro pro Jahr erhoben. Für diese Phase ist ein zeitlich begrenzter Simulcast-Betrieb mit dem alten DVB-T für die öffentlich-rechtlichen Programme vorgesehen.

    Quelle: InfoDigital 3/2016, Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland

  5. Regelausstrahlung DVB-T2 HD – Ausbau

    - März 2018 -

    Zusätzliche Aufschaltung weiterer Regionen z. B. des Münsterlands und Ostwestfalen durch den WDR.

    Quelle: InfoDigital 3/2016

  6. Regelausstrahlung DVB-T2 HD – weiterer Ausbau

    - März 2019 -

    Weitere Regionen werden aufgeschaltet. So will z. B. der WDR auch Südwestfalen abdecken und zum Abschluss des Ausbaus über alle 22 WDR-Sendestandorte DVB-T2 HD verbreiten.

    Quelle: InfoDigital 3/2016

  7. Abschluss der Umstellung auf DVB-T2 HD

    - Sommer 2019 -

    Das vollständige Angebot wird 20 öffentlich-rechtliche HD-Sender und bis zu 20 private Sender umfassen. Dabei ist jeweils ein Multiplex für die Sender von ARD, ZDF, Regionaldritte sowie die Programme der privaten Sendergruppen ProSiebenSat.1. und RTL vorgesehen. Der letzte Multiplex ist für weitere private Programmangebote vorgesehen.

    Quelle: InfoDigital 3/2016

- News -

Dortmund rüstet auf neues Antennenfernsehen DVB-T2 HD um 19.07.2016

Im Rahmen der Umstellung auf das neue Antennenfernsehen „DVB-T2“, wird am Senderstandort Dortmund der DVB-T Empfang am 21. Juli zwischen 9.05 und 12.00 Uhr zeitweise unterbrochen bzw. eingeschränkt sein, teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am 19. Juni mit. Betroffen sei der DVB-T Kanal 25, mit den Programmen WDR, MDR, NDR und SWR, hieß es.

Quelle: Infodigital

MEDIA BROADCAST gibt Preis für DVB-T2 HD Angebot freenet TV bekannt 05.07.2016

Mehr Programmvielfalt, scharfe Bilder und einen installationsfreien Zugang bringt DVB-T2 HD seit Ende Mai 2016. Ab 29. März 2017 wird vollständig auf den neuen Standard umgestellt, mit dem neben rund 20 öffentlich-rechtlichen Sendern in HD, über freenet TV zusätzlich alle beliebten Privatsender in HD empfangen werden können. Bereits jetzt liefert DVB-T2 HD erstmals Full HD mit brillanten Bildern in die Haushalte.

Der Service freenet TV (alle Privatsender in HD) wird ab dem 1. Juli 2017 für 69 Euro pro Jahr erhältlich sein und ist dann mit einer Reichweite von über 80 Prozent der Haushalte bundesweit verfügbar. Damit gehört freenet TV zu den preiswertesten Angeboten für modernes HD-Fernsehen.

Quelle: MEDIA BROADCAST

Seit dem 7. Juni 2016 auch die Senderstandorte Mannheim und Heidelberg on air 08.06.2016

Nach dem erfolgreichen Start pünktlich zum 31. Mai treibt MEDIA BROADCAST die Einführung von DVB-T2 HD und freenet TV in punkto Reichweite und Programmangebot weiter voran. Kurz nach dem Start der ersten Stufe meldet das Unternehmen die Inbetriebnahme zweier weiterer Senderstandorte: So gingen am 7. Juni 2016 in der Rhein-Neckar-Region die Standorte Heidelberg und Mannheim on air. Sie sorgen in der ersten Stufe von DVB-T2 HD und freenet TV – der Plattform für den Empfang der privaten Sender – für die digitalterrestrische Verbreitung der HD-Programme von Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF.

Quelle: MEDIA BROADCAST

- DVB-T2 HD in 60 Sekunden -

Logo von DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist der neue Standard für Antennenfernsehen in Deutschland und damit direkter Nachfolger von DVB-T.

Mit DVB-T2 HD empfangen Sie in vielen Regionen bis zu 40 TV-Programme in brillanter HD-Qualität (1080p Full-HD-Auflösung) und mit verbesserter Tonqualität. Alles ohne komplizierte Installation zuhause und draußen überall dort, wo Sie gerne fernsehen möchten.

Bei DVB-T2 HD wird zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen unterschieden. Öffentlich-rechtliche Programme werden unverschlüsselt ausgestrahlt und können kostenfrei empfangen werden, während das private DVB-T2 HD Senderangebot verschlüsselt und kostenpflichtig ausgestrahlt wird.

Die erste Stufe von DVB-T2 HD startet bereits Ende Mai 2016 mit 6 Sendern in Full-HD-Qualität. Hierzu zählen Das Erste HD, ZDF HD, RTL HD, ProSieben HD, SAT.1 HD und VOX HD. Die privaten Programme sind bis zum Start des Regelbetriebs in 2017 kostenfrei, aber verschlüsselt empfangbar.

DVB-T2 HD ermöglicht zudem die Nutzung interaktiver Online-Dienste wie HbbTV, Apps, oder Mediatheken.

Zum Empfang von DVB-T2 HD benötigen Sie einen DVB-T2 HD kompatiblen Fernseher oder Receiver sowie eine passende Antenne.

DVB-T2 HD kompatible Endgeräte erkennen Sie am grünen DVB-T2 HD Logo.

DVB-T2 HD Regionen

DVB-T2 HD Empfangsgebiete

Hier können Sie sich informieren, ob oder ab wann das neue, hochauflösende Antennenfernsehen in Ihrer Region verfügbar ist.

DVB-T2 HD Empfangsgebiete

DVB-T2 HD Programme

DVB-T2 HD Programme

DVB-T2 HD verspricht mehr Programmvielfalt via Antenne. Verschaffen Sie sich einen Überblick über das Senderangebot.

DVB-T2 HD Programme

- Empfangsgeräte -